Gans arm dran

 

Es gibt Menschen, die ganz viel Wert auf teures Essen legen. Aber manchmal wissen die glaube ich gar nicht, wie das hergestellt wird ...

 

 

Oder es interessiert sie nicht, kann ja auch sein.

Mich interessiert das aber.

 

Wenn Weihnachten wieder mal ganz besondere "Leckereien" auf die festliche Tafel sollen, dann gibt es bei manchen Stopfleber, gestopfte Leber, also tatsächlich eine Leber, die vollgestopft wurde.

 

Da wird den armen Gänsen so unnatürlich oft die Nahrung mit langen Metallröhren in den Schlund gestopft, damit die Leber ganz schnell fett wird.

 

So ein Gänschen lässt das natürlich nicht ohne weiteres über sich ergehen, dafür gibt es dann die "praktische" Käfighaltung, die den Vögeln das Entkommen unmöglich macht. Käfighaltung ist echt Stress und damit die Tiere das dann überhaupt überstehen, gibt es natürlich Medikamente.

Und wo landen die letztendlich:

in der L e b e r, genau!

 

Und dann heißt es noch "Guten Appetit!"

 

 

 

Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest und für alle Tiere dieser Welt wünsche ich mir, dass sie nicht mehr durch Menschenhand leiden müssen.

 

Euer Louis

 

Benutzerdefinierte Suche

Besucht unsere Themen auf Google+

Über 1 Million   Aufrufe!!!

Herzlichen Dank für mehr als 1 Million Aufrufe auf Google+
Herzlichen Dank für mehr als 1 Million Aufrufe auf Google+

Besucht uns auf Pinterest